Wir stellen vor… HUM-ID

Wir haben die Innovation fürs Flachdach…
… und sie ist klein, flach und kabellos. Ab sofort bieten wir mit Hum-ID ein einfaches, günstiges und nachhaltiges System zur kabellosen Dichtigkeitskontrolle an. Damit ist es möglich, Wasser in der Dämmung per Funk aufzuspüren und zentimetergenau zu lokalisieren.

Extreme UV-Strahlung, Wind, Regenfälle, Frost, Hagel, heftige Temperaturschwankungen: Ein Flachdach ist naturgemäß extremen äußeren Belastungen ausgesetzt. Es kann trotz hochwertigem Material und bester Verarbeitung zu mikroskopisch kleinen Undichtigkeiten in der Abdichtung kommen und in der Folge zu Wassereintritt führen.

Das Problem: Undichtigkeiten bleiben oft unentdeckt – und verursachen enorme Kosten
Schnell breitet sich dann die Nässe in sämtlichen Schichten des Dachaufbaus aus – die Dämmschicht wird nass und kann ihre Funktion nicht mehr erfüllen. Das alles geschieht quasi „unter Ausschluss der Öffentlichkeit“, denn: Feuchtigkeit im Dachaufbau lässt sich von außen nicht sehen und bleibt oft über Jahre hin unentdeckt. Es entstehen erhöhte Heizkosten da die Wärmedämmung unbrauchbar wird, nach und nach wird das gesamte Dach zum Sanierungsfall.

Problem stehendes Wasser: Wärmedämmung „säuft ab“

Problem stehendes Wasser: Wärmedämmung „säuft ab“

Die Lösung: Sensorgestützte Feuchtigkeitskontrolle
Die Firma Hum-ID in Berlin hat nun ein Verfahren entwickelt, dass genau für dieses Problem eine verblüffend einfache Lösung bietet. Die Technik ermöglicht es, jederzeit „durch das Dach hindurch“ zu sehen und den Zustand der Wärmedämmung und somit Ihres Daches verlässlich zu messen. Zur Freude der privaten, gewerblichen und öffentlichen Bauherren: Durchnässte Stellen können punktgenau geortet und saniert werden, Reparatur- und Energiekosten bleiben immer im Griff.

Wie es funktioniert: Drei Schritte zur vollen Kontrolle
Bei Neubau oder Sanierung eines Flachdachs werden in regelmäßigen Abständen extrem flache Sensoren mit eingebaut. Sie sind kabel- und batterielos und werden in die Wärmedämmung integriert. Jeder einzelne Sensor wird nun im zweiten Schritt einmalig eingelesen. Das Gerät in der Hand des Dachdeckers speichert jeden verlegten Sensor ab und ordnet sie dem Projekt zu. Im Anschluss können wir für Sie nun jederzeit über das geschlossene Dach gehen und jeden Sensor in Ihrem Dach per Funk auf Feuchtigkeit überprüfen – ohne das Dach öffnen zu müssen.

Die integrierte Dachkontrolle wird von uns entweder zur regelmäßigen Dachwartung und bei Bedarf auch z.B. nach Unwetterperioden durchgeführt.

Hightech fürs Flachdach: Was dahinter steckt
Die neuartige Technik beruht auf RFID (Radio Frequency Identification), ein Sender-Empfänger-System, dass bereits in vielen Alltagsbereichen Anwendung findet. Seit 2005 werden zum Beispiel alle deutschen Reisepässe mit einem RFID-fähigen Chip ausgestattet und auch bei Sportveranstaltungen stützen sich die Veranstalter zur Ermittlung von Standort und Geschwindigkeit der Athleten auf den Funkstandard. Hum-ID ist das einzige Kontrollsystem, das kabellos funktioniert und dank seines einfachen Prinzips auch für Privatkunden bei kleineren Dachflächen Anwendung findet.

Sie wollen mehr über Hum-ID fürs Flachdach wissen? Fragen Sie uns! Wir stehen Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite.

LENG GmbH PEGNITZ

Ihr Dach. Unsere Leidenschaft