Stürmischer Niklas am 31.03.2015

Der Sturm Kyrill im Januar 2007 hat und eiskalt erwischt, Sturm Emma im März 2008 lehrte es uns besser zu machen und auf Sturm Niklas am 31.03.2015 waren wir bestens vorbereitet.

Nach den ersten beiden Sturmschadensmeldungen in unserem Büro am  Mittwoch vor zwei Woche, rief Martin Lenk um 10.30 Uhr unser Sturmkundensystem auf den Plan.

Für solche Situationen eingeführt, um nicht in Stress und in Hektik bei Sturm Notfällen zu agieren, lehrten uns die letzten Stürme wie man Abläufe organisieren kann, wie man gezielt reagiert und schnell handelt. Prioritäten zu setzen um schnelle Hilfe zu leisten. Unser Sturmkundensystem hat funktioniert. Kurz zur Erklärung was das „Sturmkundensystem“ ist.

Was ist als erstes zu tun? Fragen die sich je nach Sturmstärke und Lokalisation auftun, Stürme sind unberechenbar und es ist schwer vorher zu sehen welche Gebiete es treffen oder wie viele Schadensmeldungen es geben wird. In unserem System ist schriftlich festgehalten was jeder zu tun hat, so kann Schritt für Schritt vorgegangen werden, es wird nichts vergessen und die Abläufe wirken routiniert und professionell, über die Jahre haben wir daran gefeilt und ergänzt.

Am Mittwoch vor einer Woche bei Sturm, Regen und Schnee könnten wir testen ob es funktioniert. Um 10.30 Uhr wurde unser normaler alltägliche Büroablauf still gelegt und alles war in Alarmbereitschaft um schnellst möglich zu reagieren und zu helfen.

Zwei Büromitarbeiter besetzten das Telefon um parallel weitere Sturmschäden aufzunehmen, kümmerten sich um die Verpflegung der mobilen Mitarbeiter, da die Mittagspause sprichwörtlich ins Wasser fiel. Von den allgemein laufenden Baustellen wurden vier Mitarbeiter abgezogen und somit zwei Notfalltrupps gebildet. Kurze gemeinsame Lagebesprechung im Betrieb mit Martin Lenk. Dann ging es los, mit aufgelisteten Materialien , Reparaturaufträgen, Kamera und Handy ausgestattet arbeiteten wir nacheinander je nach Eingang der Schadensmeldungen die Reparaturen ab. Auch diesmal zeigte sich wieder das Sturm „Niklas“ vereinzelte Straßenzüge, Ortschaften und Gebiete besonders in Mitleidenschaft gezogen hatte. So war es uns gut möglich gezielt nacheinander die Schwerpunktgebiete abzuarbeiten. Die meisten Meldungen kamen aus Schnabelwaid und der dort umliegenden Ortschaften, auch Trockau und die Gebiete drum herum waren betroffen. In Pegnitz nahmen wir vermehrt Sturmschäden am Kellerberg und Nemschenreuth auf. Durch ständigen Kontakt zwischen unseren Mitarbeitern im Büro und den Nottruppen unterwegs, war es uns ein leichtes dies zu Koordinieren und zügig zu helfen. Alle Sturmschäden wurden dokumentiert und in Bildern von uns festgehalten, was wiederum für den weiteren Versicherungstechnischen Ablauf für den Kunden wichtig ist. So war es uns möglich innerhalb der ersten zwei Tage die rund 35 eingegangenen Sturmschäden weitgehend abzuarbeiten. Die meisten Schäden traten in Form von heruntergefallenen oder losen Dachziegel, lockeren Kamingauben und verbogenen Dachrinnen durch umgestürzte Bäume auf.

Positiv konnten wir feststellen, das von uns neu sanierte Dächer nach dem 01.März 2011 und der damit verbundenen gesetzlichen Regelung der Anpassung des Fachregelwerks des Zentralverbandes des Deutschen Dachdeckerhandwerkes seinen Sinn erfüllt. In der Praxis bedeutet dies, dass Windlasten neu berechnet wurden, Dachbereiche bezüglich ihrer Windbelastung neu aufgeteilt und eine größere Anzahl von Dachziegeln bzw.- steinen als zuvor durch Verklammerung mechanisch gesichert werden mussten. Keinem dieser Dächer konnte „Niklas“ etwas anhaben.

Weiter ziehen wir als positives Resümee daraus, schlimmere Schäden oder Folgeschäden verhindert zu haben, den zufrieden Kunden, was an den folgenden Tagen durch viele telefonische Rückmeldungen mit verbundenen Dank für den schnellen Einsatz unsererseits belohnt wurde und natürlich auch, dass unsere Mitarbeiter, die für unsere Kundschaft bei dem Wetter unterwegs waren, nicht zu Schaden gekommen sind.

An dieser Stelle nochmal, Vielen Dank Jungs für Euren Einsatz !!!!

 

Lenk GmbH Pegnitz

Ihr Dach. Unsere Leidenschaft

Blog niklas groß 1 Blog niklas groß 2 Blog niklas groß 3