Kantersieg zum Saisonausklang – EVP-Schüler siegen 17:2

Mit einem Doppelspieltag endete bereits die Saison für das EVP-Schülerteam.
Zunächst empfing man im eigenen Stadion das Schlusslicht ERC Regen. Von Beginn an mit viel Zug zum Tor brauchten die Young Ice Dogs nur zwei Minuten zur Führung. Die in allen Belangen unterlegenen Gäste konnten sich nur selten dem Dauerdruck entziehen. Bis zur Drittelpause schraubten die Hausherren das Ergebnis auf 5:0.

Das muntere Toreschießen ging auch im Mittelabschnitt weiter. Als es nach 29 Minuten zum zehnten Mal im Tor der Niederbayern gerappelt hatte, tauschten die „Red Dragons“ ihren Torwart. Es dauerte gerade mal 35 Sekunden, bis auch er erstmals überwunden war. Drei weitere Treffer bis zur 35. Minute markierten das 14:0. Die Spielweise der Regener wurde von nun an deutlich ruppiger, was von den Referees konsequent mit Zeitstrafen (am Ende ERC 28, EVP 6) geahndet wurde. Pegnitz schaltete jetzt einen Gang zurück und begnügte sich mit drei weiteren Treffern, zur Mitte der Schlussperiode erzielt, zum 17:0. In der vorletzten Spielminute verhinderte ein Doppelschlag der Gäste einen Shutout des EVP-Keepers.

Mit dem höchsten Sieg eines EVP-Teams in dieser Saison festigten die Young Ice Dogs ihren vierten Platz in der Abschlusstabelle.

LENK GmbH PEGNITZ