Ist Ihr Dach gewartet???

Der Klimawandel betrifft uns alle, täglich sehen wir in den Medien,
welche Auswirkungen der Klimawandel nach sich zieht und welche folgeschweren Schäden dadurch entstehen. Unwetter mit Stürmen, Starkregen, Hochwasser, Gewitter mit Hagelkörnern, groß wie Tischtennisbälle.
Aber macht man sich Gedanken darüber, wenn es einen nicht unmittelbar selbst betrifft?
Nein!
Sollte man aber, denn genau für diese Gefahren gibt es Möglichkeiten sich zu schützen und nicht erst dann, wenn es zu spät ist.
In der Zeitung Öko Test Ausgabe Mai 2018, hab ich einen interessanten Artikel über genauso ein Beispiel gefunden.

Hier die Kurzfassung:
Der Besitzer eines Hauses konnte nach einen Sturmtief, durch herunterfallende Ziegel von seinem Haus, auf das Nachbarhaus, bei dem ein erheblicher Schaden (10.000,-€) entstanden ist, nicht nachweisen, dass sein Haus jährlichen durch eine Fachfirma gewartet worden sei.
Die Folge: Zunächst hat die Gebäudeversicherung des Nachbarn den Schaden übernommen, forderte aber das Geld zurück. Begründung: Das Haus sei nicht ordnungsgemäß gewartet worden. Da der Hausbesitzer eine fachmännische, kostenpflichtige Dachkontrolle nicht nachweisen konnte, entschied das Gericht zugunsten des Nachbars.
Fazit: Mit einer jährlichen Dachwartung wäre das nicht passiert.

Für unseren Bereich im Dachdeckerhandwerk empfehlen wir genau diese jährliche Dachwartung.
Im Frühjahr oder Herbst bieten wir an, Ihr Dach fachmännisch zu Warten,
im Frühjahr, nach dem Winter, macht das Sinn.
Schneelasten beanspruchen Ihr Dach im Winter besonders und erst wenn der Schnee weg getaut ist, tauchen oft Schäden auf. Wie gebrochene Ziegel, verbogener Schneefang oder Dachrinne, die jedoch nicht gleich entdeckt werden. Auch Silvesterraketen, welche im Flachdach stecken sind da keine Seltenheit und sorgen für Wassereinbrüche mit Folgeschäden, die oft erst sehr spät bemerkt werden.
Auch im Herbst macht es Sinn Ihr Dach warten zu lassen, nachdem die Blätter von den Bäumen gefallen sind und die Dachrinnen verstopfen und die Fallrohre das Wasser nicht mehr aufnehmen können, kommt es schnell zum Rückstau des Wassers ins Dach oder läuft an der Fassade runter und verunreinigt diese. Ebenfalls gehört es dazu Dachfenster von Moos und Bewuchs zu befreien und gängig zu machen, gerade um den Erhalt dieser zu verlängern. Aber nicht jedes Dach ist gleich, wir führen die Wartung natürlich individuell aus, angepasst an die Gegebenheiten vor Ort. Somit kann das Thema Dachwartung noch weiter ausgebaut werden, hier nur eine Zusammenfassung, worum es bei einer Dachwartung überhaupt geht. Interesse? Ist Ihr Dach gewartet?

Ihr Dach. Unsere Leidenschaft
LENK GmbH PEGNITZ