Dachsanierung – Autobahnkirche Trockau – Unsere Spengler haben nur (Kupfer-)Blech im Kopf

Aktuell sind wir bei der Sanierung der Autobahnkirche Trockau am Werk, wer sich fragt, was wird denn das für eine Dacheindeckung, bekommt hier die Erklärung.

Ein „Kupferdächla“ für die Autobahnkirche in Trockau !!!

Während Kupferdächer früher aus einzelnen Tafeln bestanden, kommen heute überwiegend Schare aus Bändern zum Einsatz. Diese Scharen wurden im Winter in unserem Lager vorgefertigt und in speziell dafür angefertigten Lagerungsregalen bis zur weiteren Verarbeitung aufbewahrt.

Für die Eindeckung der Kirche Trockau verwenden wir spezielle Kupferbleche namens TECU OXID diese Kupferbänder wurden in einem schonenden patentierten Industrieverfahren beidseitig voroxidiert. Dabei wurde die Oxidschicht (Patina) nicht künstlich sondern ganz natürlich aus dem Kupfer heraus erzeugt.
Warum ein Kupferdach für die Kirche ?
Außergewöhnlich an einem Dach aus Kupfer ist die bereits oben erwähnte Patina. Eine Schutzschicht, die sich mit der Zeit auf der metallischen Oberfläche bildet. Sie verbessert die Eigenschaften des Materials, schützt vor Korrosion und beugt dem Wachstum von Algen, Moosen und Flechten vor. Erkennbar ist die Patina auf einem Kupferdach an der schwarz-braunen und türkisen Farbe. Sie lässt das Material leben und verleiht dem Dach eine ganz eigene Geschichte.
Ein besonderer Vorteil von Kupferdächern ist die einfache Verarbeitung. Denn das Material ist zäh und selbst bei niedrigen Temperaturen gut verformbar. Darüber hinaus hat es die stärkste Bruchdehnung aller Baumetalle. Kupfer lässt sich also sehr stark dehnen, bevor es reißt oder bricht.

Übrigens: Bei Temperaturschwankungen von etwa 100 Grad Celsius zwischen Sommer und Winter, kann sich die Dacheindeckung aus Kupfer ausdehnen und zusammenziehen. Um diese Bewegungen auszugleichen sind spezielle Dehnungsfugen und Befestigungen nötig. Nur so lassen sich Beschädigungen und Undichtigkeiten sicher ausschließen.

Ein Kupferdach gilt als widerstandsfähig und besonders langlebig. Mit einer Nutzungsdauer von über 200 Jahren gibt es heute kaum vergleichbare Materialien zur Dacheindeckung. Ein Grund dafür ist wieder die Patina, die sich im Laufe der Zeit an der Oberfläche des Daches bildet. Sie lässt das Haus lebendiger wirken und verleiht ihm eine ganz eigene Geschichte.

Hier in Kurzform die Vorteile eines Kupferdaches:

-robust, widerstandsfähig und langlebig
-natürliche Patina schützt die Oberfläche
-gut zu verarbeiten, selbst bei komplizierten Formen
-geringer Wartungsaufwand
-elegante und lebendige Optik der Dachflächen

Wer die Vor- und Nachteile von einem Dach aus Kupfer vergleicht, stellt fest, dass die Vorteile deutlich überwiegen. So gleicht die außerordentlich lange Nutzungsdauer die höheren Kosten in der Regel komplett aus.

Noch Fragen? Fertigstellung folgt :-)

LENK GmbH PEGNITZ
Ihr Dach unsere Leidenschaft.

Hier noch der der Link zur Presse Ausgabe vom 27.06.2019

https://www.kurier.de/inhalt.neues-kupferdach-autobahnkirche-wird-saniert.216e7747-b8fa-40a0-8db2-dfeb4be9904d.html